Neueste Nachrichten

Food Innovation Academy nimmt hypermoderne Bäckerei in Betrieb

Mo., 22.06.2020 - 10:41
Broodbakkerij BIA

Die Food Innovation Academy (FIA) in Vlaardingen hat Anfang Juni eine hochmoderne Ausbildungsbäckerei in Betrieb genommen. Unter den Augen einiger beteiligter Personen führte Alfred Bruin, FIA-Geschäftsführer und Holding-Direktor bei Royal Steensma, die Eröffnungszeremonie durch, indem er ein frisch gebackenes 1,5 Meter langes Baguette durchschnitt. Die Bakery Innovation Academy (BIA), wie die neue FIA-Bäckerei heißt, ist eine multidisziplinäre Ausbildungsbäckerei für Fachkräfte und Studierende.

Meilenstein
Die BIA verfügt auf insgesamt über 900 m² über eine Brotbackstube (165 m²), eine Konditorei (über 100 m²), eine Ofenstraße, einen Wasch- und Spülraum, einen Kühl- und einen Tiefkühlraum, ein Lager, einen Wiegeraum, Arbeitsplätze für die Versuchsbäcker/Produktentwickler und Lehrer, einen Theorie- und einen Besprechungsraum. Die Einweihung der BIA ist ein neuer Meilenstein in der Entwicklung der Food Innovation Academy: ein Ort, an dem sich Menschen intensiv für eine zielgerichtete Ausbildung, Forschung und Innovation und eine Steigerung der Attraktivität von Lebensmitteln im Allgemeinen und Brot und Gebäck im Besonderen engagieren. 

Partner
Die BIA ist einzigartig, weil hier Fachkräfte und Studierende Seite an Seite arbeiten. Zur Umsetzung des Projekts haben die Partnerunternehmen Veenhuizen Groep/MIWE, EverBake Group, Dübör, Bakkerij Kamstra und Booij Machinetechniek beigetragen. Die Veenhuizen Groep und MIWE lieferten die Öfen einschließlich des erforderlichen Zubehörs (für Brot und Gebäck), Gärstopp-Schränke, den Kühl- und den Tiefkühlraum und Müllsackständer. Außerdem stellen sie Eismaschinen und ein Pfannkuchenkarussell zur Verfügung. Von EverBake stammen die (mobilen) Werkbänke, Müllsackständer, ein umfangreicher Vorrat an Backblechen und -formen und eine Krapfen-Backstraße. 

Dübörs Beitrag besteht in einer Geleesprüh- und Einfettmaschine und der kostenlosen Lieferung von Schneidöl für die gesamte FIA. Die Bäckerei Kamstra in Wolvega stiftet einen maßgefertigten Brötchen-Gärschrank mit Teigverarbeitungs-Set, und Booij Machinetechniek kümmert sich um die Installation und Wartung.

Stolz
Alfred Bruin ist ziemlich stolz auf die BIA, an der bereits seit Jahren gearbeitet worden ist. „Wir werden diese Ausbildungsbäckerei nutzen, um auf regionaler Ebene eine neue Generation junger Menschen auszubilden, und streben dabei nach einer engen Verbindung mit der hiesigen Geschäftswelt. Dies ist möglich, weil diese Unternehmen zusammen mit dem Bildungsbereich Ernährung in der FIA vertreten sind und dort die Möglichkeit haben, gehört zu werden und mitzuentscheiden, wie die Ausbildung abläuft.“ 

Bruin erklärt, dass sich die Royal Steensma Groep, die zu den Initiatoren der FIA gehört, genau aus diesem Grund so stark engagiert. „Manche Unternehmen sind so arm, dass sie nur Geld verdienen. Wir setzen uns hingegen für Kontinuität ein: die Kontinuität der Bäckereibranche im Allgemeinen und von Royal Steensma im Besonderen. Durch die Zusammenarbeit mit interessierten Partnern in der FIA und der BIA und die Verbindung von Technologie und Handwerk können wir unsere Ziele erreichen.“

„Dabei steht die Zukunftssicherung im Mittelpunkt. Wir sind deshalb auch sehr dankbar, dass wir so konstruktiv mit unseren Partnern zusammenarbeiten können. Gemeinsam machen wir etwas Schönes daraus!“

Neue Generation
Patrick Veenhuizen, Eigentümer der Veenhuizen Groep, schließt sich den Worten von Bruin an: „Auch wir wollen uns für eine neue Generation von Fachleuten in den Bereichen Bäckerei, Speiseeiszubereitung und Gastgewerbe einsetzen. Deshalb schließen wir uns der FIA als Partner an und leisten unseren Beitrag. Und es ist schön zu sehen, dass dadurch dann wieder neue Partner hinzukommen. Denn gemeinsam können wir etwas bewirken!“

Für Peter Eversdijk wird mit der FIA und der Ausbildungsbäckerei ein Traum wahr: „Eine Einrichtung wie die FIA, in der die Wirtschaft und der Ausbildungsbereich zusammenkommen, habe ich mir eigentlich schon immer gewünscht. EverBake allein hat nicht die Mittel, ein solches Projekt umzusetzen. Die FIA zeigt, dass es gemeinsam sehr wohl möglich ist. Unser Interesse ist ein indirektes: Indem wir Wissen vermitteln und junge Menschen und Seiteneinsteiger für den Bäckerberuf begeistern, tragen wir zur Zukunftssicherung unserer Branche bei. Und davon profitieren wir dann auch als Unternehmen.“

Wissenstransfer
Das Gewinnen neuer Fachkräfte, ihre Einführung in innovative Techniken und Lösungen, der Wissenstransfer und die Inspiration sind die Gründe, die Dübör und Bakkerij Kamstra dazu gebracht haben, sich der FIA als Partner anzuschließen: „Schneidöl ist kein sexy Produkt“, erklärt Piet van Dongen von Dübör Niederlande. „Aber wenn Sie als Bäcker die richtigen Trennmittel für die jeweiligen Backmittel kennen, dann erhalten Sie hervorragende, unverwechselbare Produkte. Dieses Wissen möchten wir weitergeben. Alleine ist Dübör dazu nicht in der Lage, zusammen mit unseren Partnern in der FIA wird es aber zweifellos gelingen!“

In den kommenden Monaten soll die BIA vollendet werden. Die ersten Demos und Schulungen sind dann für den kommenden Herbst geplant.

Was ist die FIA?
Die FIA ist auch als „Clubhaus“ der Lebensmittelindustrie in der Provinz Zuid-Holland bekannt. Es handelt sich um eine einzigartige Einrichtung, an der Unternehmer zusammenkommen, Geschäftsbeziehungen knüpfen und gemeinsam mit Studierenden von Fachoberschulen, Fachhochschulen und Universitäten forschen können. Die FIA ist auch ein Wissens- und Innovationszentrum, in dem Studierende im Ernährungsbereich ihre Praxisausbildung erhalten und gemeinsam mit Unternehmen an Neuerungen arbeiten.

Die FIA wird einem vierstöckigem Gebäude am Industrieweg in Vlaardingen eingerichtet. Im Erdgeschoss entsteht ein Try & Taste: ein Raum, in dem Kaffee eine zentrale Rolle spielen wird. Dabei wird auf den gesamten Prozess der Kaffeezubereitung eingegangen. Try & Taste beschränkt sich aber nicht darauf, sondern soll auch ein Raum zum Kochen und Essen, der Zusammenkunft und der Begegnung sein. Für alle, die sich für die Lebensmittelindustrie interessieren. Oder auch, um einfach ein Sandwich zu essen und etwas zu trinken.

Testzentrum
Im ersten Stock befindet sich das Testzentrum, in dem verschiedene Produktionsmaschinen aufgestellt werden. Hier können Studierende von Fachoberschulen und Fachhochschulen den Umgang mit diesen Maschinen lernen, Fachleute Tests durchführen und Unternehmen an der Prozessoptimierung arbeiten. Diese Etage beherbergt auch das Speiseeiszentrum. Im zweiten Stock sind drei Labors für praktische und angewandte Forschung und die Praxisausbildung untergebracht. Im dritten und letzten Obergeschoss schließlich befinden sich ein Auditorium, ein Werkstattraum mit sieben Testküchen, ein Treffpunkt, ein Schulungs- und ein Besprechungsraum.

Eine Gebäudebrücke zwischen dem FIA-Gebäude und dem angrenzenden Produktionsstandort von Royal Steensma Bakery Ingredients bietet Zugang zur Bakery Innovation Academy (BIA), wo die Bäckereiabteilung der FIA eingerichtet wird.

Experience our quality

Order a sample of one of our products and experience the high quality of Royal Steensma.

Social media